Navigation und Service

Gemeinsame Expertenkommission zur Einstufung von Stoffen

Teilnehmer der konstituierenden Sitzung der zweiten Berufungsperiode der Gemeinsamen Expertenkommission zur Einstufung von Stoffen Teilnehmer der konstituierenden Sitzung der zweiten Berufungsperiode der Gemeinsamen Expertenkommission zur Einstufung von Stoffen (01.03.2016) - © BVL

Im Januar 2013 haben das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eine Gemeinsame Expertenkommission zur Einstufung von Stoffen ins Leben gerufen. Hintergrund der Schaffung der Kommission ist, dass Stoffe, die bislang vorwiegend oder ausschließlich in Arzneimitteln verwendet wurden, vermehrt als Lebensmittel oder Lebensmittelzutat in Verkehr gebracht werden. Seitens der Behörden bestehen jedoch häufig Bedenken hinsichtlich der Sicherheit und der Verkehrsfähigkeit dieser Erzeugnisse als Lebensmittel.

Dabei ist das Ziel dieser Gemeinsamen Expertenkommission (Expertenkommission), als anerkanntes unabhängiges Gremium mit hoher fachlicher und wissenschaftlicher Autorität unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse und rechtlichen Vorgaben Kriterienkataloge, Entscheidungsbäume und Stellungnahmen zu erarbeiten. Themen sind beispielsweise die Einstufung von möglichen Gesundheitsgefahren oder die Einstufung, ob ein Stoff als Arzneimittel zu qualifizieren ist. Die erarbeiteten Gutachten schließen mit einer Empfehlung, ob ein Stoff als Lebensmittel verkehrsfähig ist. Somit wird die Gemeinsame Expertenkommission einen aktiven Beitrag zur Risikoeinschätzung von so genannten Borderline-Produkten und dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung leisten.

Die Expertenkommission befasst sich mit der Ausarbeitung grundlegender Definitionen bei Fragen zur Abgrenzung und Einstufung von Stoffen, der systematischen Erarbeitung von Kriterienkatalogen und Entscheidungsbäumen unter Berücksichtigung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und rechtlichen Vorgaben, um die Entscheidungen transparent und nachvollziehbar zu gestalten.

Mit den Empfehlungen der Expertenkommission sollen den zuständigen Bundes- und Landesbehörden Gutachten an die Hand gegeben werden, die beratenden Charakter bei der Wahrnehmung ihrer gesetzlichen Aufgaben haben.

Die Expertenkommission setzt sich aus sechs behördenexternen Experten sowie sechs Stellvertretern aus den Gebieten der Toxikologie, Ernährungsmedizin, Lebensmittel- und Arzneimittelanalytik, Arzneimittelsicherheit, Lebensmittel- und Biotechnologie sowie dem Lebensmittel- und Arzneimittelrecht zusammen.

Mehr über die Mitglieder finden Sie hier: „Mitglieder der Kommission"

Abb. Übersicht der Mitglieder - Elf Mitglieder mit Stimmrecht, zwei ohne StimmrechtAbb. Übersicht der Mitglieder - Elf Mitglieder mit Stimmrecht, zwei ohne Stimmrecht © BVL

Die behördenexternen Experten bringen Ihr Fachwissen in der Expertenkommission zusammen mit der Fachkenntnis von Vertretern der amtlichen Arzneimittel- und Lebensmittelüberwachung und jeweils einem Vertreter des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), des BVL und des BfArM ein, um durch die breite fachliche Ausrichtung und behördenunabhängige wissenschaftliche Expertise, Themen fachübergreifend zu bearbeiten.

Vorsitz Herr Prof. Dr. Keusgen (rechts), 1. Stellvertretung Herr PD Dr. Latté (links), 2. Stellvertretung Frau Prof. Dr. Alban (mitte)Vorsitz Herr Prof. Dr. Keusgen (rechts), 1. Stellvertretung Herr PD Dr. Latté (links), 2. Stellvertretung Frau Prof. Dr. Alban (mitte) © BVL


Die Geschäftsstelle der Expertenkommission wird gemeinsam und gleichberechtigt von BVL und BfArM geleitet. Sie unterstützt die Berichterstatter, welche aus der Runde der Experten benannt werden und die Stellungnahmen ausarbeiten, fachlich sowie organisatorisch und erledigt die Vorbereitung und Nachbereitung der Sitzungen.
Die aktuellen Themen der Sitzungen können der veröffentlichten Tagesordnung entnommen werden.
Ergebnisprotokolle der Sitzungen können ebenfalls hier eingesehen werden.

Bereits veröffentlichte Stellungnahmen sind:

Themen zur Bearbeitung in der Kommission können von den obersten Landesbehörden sowie dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) und dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) eingereicht werden.

Weitere Informationen zur Organisation und zum Ablauf finden Sie in der Geschäftsordnung und im Errichtungserlass.


Kontakt: Geschäftsstelle der Gemeinsamen Expertenkommission

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit,
Referat 101
Mauerstraße 39-42
10117 Berlin
E-Mail:

expertenkommission@bvl.bund.de

Postverkehr bitte nur an das BVL

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Validierung

Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
53175 Bonn
E-Mail: expertenkommission@bfarm.de


zuletzt geändert: 24.02.2016

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2016 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit