Navigation und Service

Aktuelle Bekanntmachungen & Hinweise für Antragsteller

Das Bild zeigt einen Jahreskalender. (Quelle: JMG / pixelio.de) © JMG / pixelio.de

Das BVL aktualisiert regelmäßig die Informationen für Antragsteller. Die wichtigsten Neuigkeiten und Änderungen sind in einer chronologischen Übersicht zusammengestellt. Mehr: Aktuelle Bekanntmachungen …

Kontakt

Das Bild zeigt eine Hand, die ein Handy hält und auf der Tastatur tippt. Im Hintergrund sieht man ein Blatt Papier, auf dem ein Stift liegt. Darüber befindet sich die Tastatur eines Computers. (Quelle: Claudia Hautumm / pixelio.de) © Claudia Hautumm / pixelio.de

Alle Anträge sind an die Abteilung 2, Pflanzenschutzmittel, des BVL zu richten. Mehr: Kontakt …

Elektronische Antragstellung

Das Bild zeigt zwei Hände, die auf einem Notebook tippen. (Quelle: Marcus Gloger / BVL) © Marcus Gloger / BVL

Anträge auf Zulassung eines Pflanzenschutzmittels und Anträge auf Festsetzung von Rückstandshöchstgehalten können elektronisch gestellt werden. Dazu ist eine einmalige Registrierung beim BVL erforderlich. Mehr: Elektronische Antragstellung …

Zulassungsverfahren

Das Bild zeigt einen aufgeschlagenen Aktenordner in Nahaufnahme. (Quelle: JMG / pixelio.de) © JMG / pixelio.de

Für Pflanzenschutzmittel besteht eine Zulassungspflicht. Anträge nimmt das BVL entgegen. Mehr: Zulassungsverfahren für Pflanzenschutzmittel …

Genehmigungen für Versuche, Flächen der Allgemeinheit und Befallsgegenstände zur Ausfuhr

Das Bild zeigt eine Bank in einem Park. (Quelle: Rainer Sturm / pixelio.de) © Rainer Sturm / pixelio.de

Einfuhr, Inverkehrbringen und Anwendung von Pflanzenschutzmitteln zu Versuchszwecken sind genehmigungspflichtig. Genehmigungen erteilt das BVL auf Antrag. Mehr: Genehmigungen für Versuche, Flächen der Allgemeinheit und Befallsgegenstände zur Ausfuhr …

RHG-Verfahren

Das Bild zeigt grünen Salat. (Quelle: Andrea Kusajda / pixelio.de) © Andrea Kusajda / pixelio.de

Ohne Rückstandshöchstgehalt ist die Zulassung für ein Pflanzenschutzmittel nicht möglich. Die Festsetzung, Änderung und Streichung von Rückstandshöchstgehalten ist beim BVL zu beantragen. Mehr: RHG-Verfahren …

Parallelhandel

Das Bild zeigt einen weißen LKW vor einem Feld. (Quelle: Andreas Hermsdorf / pixelio.de) © Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Pflanzenschutzmittel, die in einem Mitgliedstaat der EU oder des EWR zugelassen sind und mit einem in Deutschland zugelassenen Mittel übereinstimmen, benötigen als so genannte Parallelimporte keine eigene Zulassung. Der Importeur muss sich allerdings vor dem Import die Verkehrsfähigkeit vom BVL bescheinigen lassen. Mehr: Genehmigung für den Parallelhandel …

Hinweise für Antragsteller zur EU-Wirkstoffprüfung

Das Bild zeigt Pflanzen, die von einer Krankheit befallen sind. (Quelle: Marcus Gloger / BVL) © Marcus Gloger / BVL

Das BVL koordiniert für Deutschland die gemeinschaftliche Wirkstoffbewertung und ist Ansprechpartner für Antragsteller. Mehr: EU-Wirkstoffprüfung …

Genehmigung von Grundstoffen

Das Bild zeigt einen Kohlkopf. (Quelle: BirgitH / pixelio.de) © BirgitH / pixelio.de

Wirkstoffe, die nicht in erster Linie für den Pflanzenschutz verwendet werden, aber dennoch für den Pflanzenschutz von Nutzen sind, unterliegen in der EU als Grundstoffe (basic substances) einem vereinfachten Genehmigungsverfahren. Mehr: Genehmigung von Grundstoffen …

Meldung von Inlandsabsatz und Export von Pflanzenschutzmitteln

Das Bild zeigt ein Verkaufsregal mit Pflanzenschutzmitteln. (Quelle: BVL) © BVL

Hersteller und Vertreiber von Pflanzenschutzmitteln sind gesetzlich verpflichtet, Absatz- und Exportmengen an das BVL zu melden. Das BVL stellt dazu Formulare und Erläuterungen zur Verfügung. Mehr: Meldung von Inlandsabsatz und Export von Pflanzenschutzmitteln …

Mitteilungsverfahren für Pflanzenstärkungsmittel

Das Bild zeigt kleine Setzlinge in der Erde.l (Quelle: Viktor Mildenberger / pixelio.de) © Viktor Mildenberger / pixelio.de

Pflanzenstärkungsmittel bilden eine eigene Produktkategorie im Pflanzenschutzrecht. Sie dürfen nur angeboten und verkauft werden, wenn derjenige, der das Pflanzenstärkungsmittel in Verkehr bringen will, dies beim BVL angezeigt hat. Mehr: Mitteilungsverfahren für Pflanzenstärkungsmittel …

Genehmigungsverfahren für Zusatzstoffe

Das Bild zeigt Blatt, auf dem sich ein Tropfen Wasser befindet. (Quelle: Angelika Duft / pixelio.de) © Angelika Duft / pixelio.de

Zusatzstoffe werden Pflanzenschutzmitteln zugesetzt, um zum Beispiel die Benetzung der Blattfläche zu verbessern oder die Schaumbildung zu vermindern. Zusatzstoffe werden durch das BVL für einen Zeitraum von zehn Jahren genehmigt. Mehr: Genehmigungsverfahren für Zusatzstoffe …

Rechtliche Rahmenbedingungen

Das Bild zeigt den Rücken eines Gesetzbuchs, davor liegt ein aufgeschlagenes Gesetzbuch. (Quelle: Freelancer0111 / pixelio.de) © Freelancer0111 / pixelio.de

Das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln ist in der EU durch die Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 harmonisiert. National sind Pflanzenschutzmittel, Pflanzenstärkungsmittel und Zusatzstoffe im Pflanzenschutzgesetz und verschiedenen Verordnungen geregelt. Mehr: Rechtliche Rahmenbedingungen …

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2017 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit