Navigation und Service

Vorsicht (nicht nur) mit rohen Eiern!

Eier sind hochwertige Lebensmittel, reich an Eiweiß und Fett, Mineralstoffen und den Vitaminen A, K, B2 und Folsäure. Ein Ei gleicht nicht unbedingt dem anderen: Es gibt verschiedene Güte- und Gewichtsklassen, die auch auf der Verpackung zusammen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum, der Anzahl, dem Namen und der Kennnummer der Packstelle ausgezeichnet sein müssen.

Zusätzlich sind zwei wichtige Verbraucherhinweise auf der Verpackung vorgeschrieben: "Nach Kauf bei Kühlschranktemperatur aufbewahren" und "Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums durcherhitzen". Diese Hinweise sind mit gutem Grund vorgeschrieben, denn rohe Eier oder aus ihnen hergestellte Speisen wie Mayonnaise oder Tiramisu, sind häufig die Quelle von Salmonelleninfektionen. Man schätzt, dass etwa ein Drittel aller Lebensmittelvergiftungen insgesamt durch Eier oder durch mit Eiern hergestellte Produkte hervorgerufen werden.

Eine Belastung von Rohprodukten mit Salmonellen ist auch bei noch so strenger Kontrolle der Rohware nicht völlig auszuschließen. Bei den notwendigen Maßnahmen zur Vermeidung von Salmonellen-Infektionen steht daher an erster Stelle der hygienische Umgang mit Lebensmitteln: Durch gründliches Erhitzen von Eiern oder Eiprodukten können die meisten Salmonellen-Infektionen vermieden werden. Tiramisu und Mayonnaise sollten frisch verzehrt und auch bei guter Kühlung nur wenige Stunden aufgehoben werden.

Beim Kontakt mit Eiern und Eierschalen sollten vor und auch während der Zubereitung von Mahlzeiten die Hände mit heißem Wasser gewaschen werden. Kochutensilien, die mit dem rohen Ei oder der Schale in Kontakt kommen, sollten zunächst heiß gespült werden, ehe sie mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommen.

Ei-Speisen sollten nicht lange warm gehalten werden. Wenn zubereitete Gerichte nicht sofort verzehrt werden können, sollten die Speisen kalt gestellt und vor dem Verzehr erneut gründlich erhitzt werden. Eier und Ei-Speisen sollten getrennt von anderen Lebensmitteln gelagert werden.

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit