Navigation und Service

Überblick über lebensmittelbedingte Infektionen und Intoxikationen

Mit Keimen kontaminierte Lebensmittel stellen eine wichtige Infektionsquelle für den Menschen dar. Lebensmittelbedingte Infektionen verlaufen häufig mild, es können aber auch schwere Krankheitsverläufe mit z. T. tödlichem Ausgang auftreten. Mehr: Überblick über lebensmittelbedingte Infektionen und Intoxikationen …

Liste der Giftnotrufzentralen und Giftinformationszentren in Deutschland, Österreich und Schweiz

Bei den Giftnotzentralen der Länder werden Sie von Ärzten rund um die Uhr in sämtlichen Fragen zu Vergiftungen beraten. Hier bekommen Sie Auskünfte zur Toxizität von Substanzen und zur Vorbeugung und Behandlung von Vergiftungen. Mehr: Giftnotrufzentralen …

Schimmelpilzgifte in Lebensmitteln

Lebensmittel können unerwünschte Stoffe und Mikroorganismen enthalten. Zu den wichtigsten Schimmelpilzgiften (Mykotoxine) in Lebensmitteln zählen Aflatoxine und Ochratoxin A, die in hohem Maße die Gesundheit schädigen können. Mehr: Schimmelpilzgifte in Lebensmitteln …

Infektion mit Salmonellen

Die Salmonellose ist eine klassische Lebensmittelinfektion. Eine typische Salmonelleninfektion äußert sich durch Übelkeit, eventuell Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber und Durchfall. In der Regel heilt die Erkrankung auch ohne ärztliche Behandlung nach wenigen Tagen aus. Mehr: Infektion mit Salmonellen …

Infektion mit Campylobacter

Eine Infektion des Menschen mit Campylobacter-Bakterien kann zu einer akuten Darmentzündung führen, die mit starken Bauchkrämpfen und blutigen Durchfällen einhergehen kann. Die Campylobacteriose ist nach Angaben des RKI in Deutschland die häufigste bakterielle Erkrankung beim Menschen. Mehr: Infektion mit Campylobacter …

Infektion mit EHEC

Eine Infektion mit EHEC-Bakterien kann zu einer akuten Darmentzündung führen, die bei 10 - 20 Prozent der Erkrankten einen schweren Verlauf mit blutigem Durchfall und krampfartigen Bauchschmerzen nehmen kann. Insbesondere bei Kindern kann eine Infektion mit EHEC auch das lebensbedrohliche hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) auslösen. Mehr: Infektion mit EHEC …

Infektion mit Listerien

Der Mensch infiziert sich mit Listeria monocytogenes in erster Linie über kontaminierte Lebensmittel. Insbesondere bei abwehrgeschwächten Menschen kann eine Infektion mit Listerien zu einer schweren Allgemeinerkrankung führen. Schwangere Frauen können die Infektion auf das ungeborene Kind mit der Gefahr einer Schädigung des Kindes übertragen. Mehr: Infektion mit Listerien …

Intoxikation durch Staphylokokkus aureus

Eine Lebensmittelvergiftung kann durch die Aufnahme von mit Staphylokokkus aureus verunreinigten Nahrungsmitteln auftreten. Staphylokokkus aureus ist ein Eiterbakterium, das durch mangelnde Hygiene in der Küche in Lebensmittel gelangen kann. Typische Symptome einer Vergiftung sind Durchfall und Übelkeit. Mehr: Intoxikation durch Staphylokokkus aureus …

Intoxikation durch Clostridium botulinum

Eine lebensmittelbedingte Intoxikation mit dem Bakterium Clostridium botulinum kann zu einer tödlichen Atemlähmung führen. Die Bakterien können z. B. in unzureichend erhitzten Konserven oder nicht fachgerecht hergestellten Fleisch- und Wurst-Pökelwaren vorkommen. Mehr: Intoxikation durch Clostridium botulinum …

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit