Navigation und Service

Koordinierung der amtlichen Futtermittelüberwachung

Die Mitwirkung bei der Koordinierung der amtlichen Futtermittelüberwachung zwischen den Bundesländern ist eine der wichtigsten Aufgaben des Referates Futtermittel im BVL.

Die amtliche Futtermittelüberwachung dient dem Zweck der Sicherstellung der Unbedenklichkeit der vom Tier gewonnenen Lebensmittel für die menschliche Gesundheit, dem Schutz der Tiergesundheit und der Verhinderung der Gefährdung des Naturhaushaltes sowie der Erhaltung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Tiere. Die zuständigen Behörden der Bundesländer überwachen hierzu die Einhaltung der rechtlichen Vorschriften für

  • unerwünschte Stoffe, verbotene Stoffe und Mittelrückstände oder Verschleppungen von Tierarzneimitteln,
  • Futtermittel, Vormischungen und Futtermittelzusatzstoffe,
  • die Bezeichnung und Kennzeichnung von Futtermitteln, Vormischungen und Futtermittelzusatzstoffen,
  • die Verbote zum Schutz vor Täuschung und
  • die Werbung.

Die amtliche Überwachung des Futtermittelsektors durch die nach Landesrecht zuständigen Behörden ist in zwei Komplexe aufgegliedert:

  1. Betriebsprüfungen (Kontrollen zu einem bestimmten Zeitpunkt mit dem Schwerpunkt der Dokumentenkontrolle und der Sauberkeit und Hygiene) und Buchprüfungen (Dokumentenkontrolle über einen festgelegten Zeitraum vor der Prüfung)
  2. Risiko- bzw. verdachtsorientierte Probenahmen und Analyse der Proben (Überwachung) und zufallsorientierte Probenahmen und Analyse der Proben (Statuserhebungen).

Futtermittelkontrollen (Inspektionen und/oder Probenahmen) finden an folgenden Punkten der Futtermittelkette statt:

  • im landwirtschaftlichen Betrieb (einschließlich fahrbare Mahl- und Mischanlagen),
  • beim Händler (einschließlich Tierärzte),
  • beim Hersteller,
  • bei Lagerhaltern und Transporteuren und
  • an den Grenzeingangsstellen.

Beprobt werden: Einzelfuttermittel, Mischfuttermittel, Vormischungen und Futtermittelzusatzstoffe, die in der Fütterung von Nutz- und Heimtieren verwendet werden.

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit