Navigation und Service

Analytik von Pflanzenschutzmitteln

In Pflanzenschutzmitteln enthaltene Wirkstoffe und relevante Verunreinigungen müssen analytisch bestimmt werden können, um die Produktqualität bei der Herstellung und im Handel kontrollieren zu können. Voraussetzung für die Zulassung ist deshalb die Verfügbarkeit entsprechender Analysemethoden. Diese werden nach den Vorgaben der Verordnungen (EU) Nr. 283/2013 und 284/2013, sowie der Leitlinie SANCO/3030/99 vom BVL geprüft.

Der „Deutschsprachige Arbeitskreis für Pflanzenschutzmittelanalytik" (DAPA) unterstützt das BVL insbesondere bei der Bereitstellung international validierter Methoden für Überwachungszwecke. Der DAPA entwickelt und validiert Analysemethoden in Vorbereitung weltweiter Ringversuche durch den Collaborative International Pesticides Analytical Council (CIPAC). Darüber arbeitet er im „peer validation"-Verfahren an der Weiterentwicklung von Methoden zur Bestimmung toxikologisch und/oder ökotoxikologisch relevanter Verunreinigungen sowie von Formulierungshilfsstoffen, die für die Gesundheit und den Naturhaushalt bedeutsam sind. Nach erfolgreicher Validierung werden die Methoden in das CIPAC-Handbuch aufgenommen. Auf die durch CIPAC anerkannten Analysemethoden stützen sich internationale Organisationen wie FAO und WHO.

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit