Navigation und Service

"Blutschwitzen der Kälber" Bovine Neonatale Panzytopenie (BNP)

Die Bovine Neonatale Panzytopenie, nach ihrem Leitsymptom Haut- und Schleimhautblutungen ohne offensichtliche Verletzung auch unter dem Namen „Blutschwitzen der Kälber“ bekannt, ist ein relativ neues Krankheitsbild, dessen Ursachen noch nicht geklärt werden konnten. Bisher wird vermutet, dass es sich bei BNP um ein so genanntes multifaktorielles Krankheitsbild handelt.

 

Ein Zusammenhang mit Arzneimittelanwendungen konnte vom BVL bisher nicht hergestellt werden; aufgrund der ihm vorliegenden Pharmakovigilanzdaten ermittelte das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), dass BNP besonders häufig nach Anwendung des Impfstoffs PregSure BVD aufgetreten ist.

 

Tierärzte sind aufgefordert, durch Meldung von Verdachtsfällen an das PEI einen Beitrag zur Verbesserung der Arzneimittelsicherheit zu leisten. Aus seiner Homepage stellt das PEI weitere Informationen zur Bovinen Neonatalen Panzytopenie (BNP) - 'Blutschwitzen der Kälber zur Verfügung.

Ausgabejahr
2010
Erscheinungsdatum
06.08.2010

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit