Navigation und Service

Dritter Bericht über den Antibiotikaverbrauch und die Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Human- und Veterinärmedizin

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e. V. und Universitätsklinik Freiburg veröffentlichen GERMAP 2012

GERMAP 2012 ist nunmehr der dritte Bericht über die Entwicklung des Antibiotikaverbrauchs und die Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Human- und Veterinärmedizin in Deutschland, der gemeinsam vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG) und dem Infektionszentrum am Universitätsklinikum Freiburg (if) herausgegeben wird. Der Bericht fasst die beobachteten Trends der Jahre 2009 bis 2011 zusammen und stellt somit eine Basis für die Entwicklung von Leitlinien und Empfehlungen für die Therapie von Infektionskrankheiten bei Menschen und Tieren mit Antibiotika dar.

Die in der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART) formulierten Ziele zur Vermeidung der Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen wurden bisher nur teilweise erreicht. Weitere Maßnahmen sind erforderlich. Hierzu leistet der Antibiotika-Resistenzatlas GERMAP einen wesentlichen Beitrag.

Im GERMAP 2012 sind erstmals auch ausgewählte spezifische Aspekte zum Antibiotikaverbrauch und zur Resistenzentwicklung näher beleuchtet worden. Diese Beiträge finden sich in der vorliegenden Ausgabe unter der Bezeichnung „GERMAP spezial“. Die Mehrzahl der Daten zur Antibiotikaresistenz und zum Verbrauch von Antibiotika in der Human- und Veterinärmedizin stammen aus unterschiedlichen Monitoringprogrammen, Einzelprojekten, Krankenhäusern und aus dem ambulanten Bereich.

Mit der zunehmenden Globalisierung in allen Gesellschaftsbereichen geht auch eine zunehmende Globalisierung des bakteriellen Ökosystems einher. Hieraus ergeben sich weitreichende Konsequenzen wie umfangreiche Interaktionen zwischen ambulanter Medizin und Krankenhaus sowie zwischen Mensch und Tier.

Eine elektronische Version des Antibiotika-Resistenzatlas 2012 stellen das BVL und die Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie online als pdf-Dokument zur Verfügung.

Ausgabejahr
2014
Erscheinungsdatum
24.04.2014

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2017 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit