Navigation und Service

Genehmigungen von Freisetzungen

Freisetzungen in Deutschland

Alle in Deutschland beantragten Freisetzungen gentechnisch veränderter Organismen werden beim BVL in einer Datenbank erfasst und hier in einer Übersicht zur Verfügung gestellt. Die Freisetzungsanträge sind dabei in der Reihenfolge des Antragseingangs geordnet. Nähere Informationen zu den Anträgen können durch die Auswahl des entsprechenden Aktenzeichens abgerufen werden.

Die Durchführung genehmigter Freisetzungen muss dem BVL spätestens drei Werktage, vor Beginn mitgeteilt werden und ist dann im Standortregister einsehbar.

Freisetzungen in der EU

Informationen zu Freisetzungen, die in der EU beantragt wurden, erhalten Sie im GVO-Register des Gemeinsamen Forschungszentrums der EU-Kommission.

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit