Navigation und Service

BVL veranstaltet internationalen Workshop zur Gene Drive Technologie

In Kooperation mit den Universitäten Leiden und Oxford wird das BVL vom 20.-24.03.2017 in Leiden (NL) einen Workshop zum Thema "Gene Drive" veranstalten.

Gene Drive Technologie nutzt eine neue Variante des "Genome Editing" mit dem Ziel, ein Gen aktiv in einer Wildpopulation zu verbreiten. Eine solche Verbreitung kann große Vorteile (z.B. bei der Bekämpfung krankheitsübertragender Mücken), aber auch erhöhte Nachteile für die Umwelt (z.B. bei unerwünschten Effekten auf nützliche Organismen) haben. Ziel ist es, Lösungsansätze für die Nutzung, Risikobewertung und Regulierung dieser neuen Technik zu entwickeln. Experten aus verschiedenen Disziplinen werden neben naturwissenschaftlichen auch ethische Fragen bearbeiten.

Ausgabejahr
2016
Erscheinungsdatum
02.11.2016

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit