Navigation und Service

ZKBS aktualisiert Kriterien zur Bewertung von Onkogenen und stuft Talimogene laherparepvec ein

Die 204. Sitzung der Zentralen Kommission für die Biologische Sicherheit (ZKBS) fand am 6. Dezember 2016 am BVL in Berlin statt.

Die ZKBS ordnete das gentechnisch veränderte Human alphaherpesvirus 1 Talimogene laherparepvec (früher: Herpes simplex virus 1 Talimogene laherparepvec) als Spender- und Empfängerorganismus für gentechnische Arbeiten der Risikogruppe 1 zu. Dieses gentechnisch veränderte Virus ist ein onkolytisches Virus, das in Europa unter dem Namen Imlygic® zur Behandlung von Melanomen zugelassen ist.

Darüber hinaus legte die ZKBS die Kriterien zur Bewertung von Onkogenen neu fest. In diesem Zusammenhang aktualisierte sie ihre Stellungnahmen zum Umgang mit Nukleinsäuren mit neoplastisch transformierendem Potenzial von 1991 und zu adenoviralen und AAV-abgeleiteten replikationsdefekten viralen Partikeln, die einen Nukleinsäureabschnitt mit neoplastisch transformierendem Potenzial übertragen, aus dem Jahr 2004.

Ausgabejahr
2016
Erscheinungsdatum
16.12.2016

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit