Navigation und Service

Symposium "Herausforderungen 2009" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am 11. und 12. Dezember 2008 in Braunschweig im Vortragssaal des vTI-Forums

Das Internet verändert unser Leben. Die Möglichkeit, weltumspannend Informationen abrufen und austauschen zu können, schafft ungeahnte Möglichkeiten. Aus Sicht des Verbraucherschutzes hat diese Freiheit auch eine Kehrseite: Über das Internet ist ein grenzüberschreitender Handel mit Lebensmitteln, Tierarznei- und Pflanzenschutzmitteln entstanden. Das BVL erreichten in den vergangenen Monaten zahlreiche Anfragen verunsicherter Verbraucherinnen und Verbraucher, denen als Nahrungsergänzungsmittel beworbene Produkte aus dem Ausland angeboten wurden oder die gar als Vertriebspartner dubioser Waren tätig werden sollten. „Voll im Trend“ sind Nahrungsergänzungsmittel: Allein zwischen Juli 2007 bis September 2008 wurden 4200 neu auf den Markt gekommene Nahrungsergänzungsmittel beim BVL angezeigt. Vielfach fällt die Abgrenzung zwischen Lebensmittel und Arzneimittel jedoch schwer.


Im Rahmen eines zweitägigen Symposiums wurden folgende Vorträge zu den Leitthemen „Internethandel – Eine Herausforderung für die Behörden“ und „Neue Strategien im Umgang mit Borderline-Produkten“ gehalten und anschließend mit Fachleuten von Bundesministerien und Bundesbehörden, Überwachungsbehörden der Länder sowie der Verbraucher- und Wirtschaftsverbände über Handlungsoptionen und Lösungsstrategien diskutiert:

Donnerstag, 11.12.2008

Internethandel – Eine Herausforderung für die Behörden?

Dr. Malek Radeideh (BVL): Internethandel – Chancen und Risiken aus Sicht des Verbraucherschutzes

Dr. Georg Schreiber (BVL): Sichere Lebensmittel per Mausklick? Strategien zur Kontrolle des Internethandels

Dr. Cornelia Ibrahim (BVL): Versandhandel von Tierarzneimitteln im Internet

Brigitte Weigand (Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Pflanzenschutzdienst): Internethandel mit Pflanzenschutzmitteln

Barbara Beyer (Zollkriminalamt): Die Zentrale Internet-Recherche-Einheit des Zolls

Auf der Internetseite www.zoll.de sind unter den Stichwörtern "Zollkriminalamt" und "Zollfahndung" weitere Informationen abrufbar.

Freitag, 12.12.2008

Neue Strategien im Umgang mit Borderline-Produkten

Friedemann Kraft (BVL): Arzneimittel oder Lebensmittel – Klarer Fall oder ewiger Zweifel?

Dr. Reinhard Länger (AGES PharmMed, Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit): Der Abgrenzungsbeirat in Österreich – Ein Vorbild für Deutschland?

PD Dr. Gaby-Fleur Böl (Bundesinstitut für Risikobewertung): Zielgruppenorientierte Informationen für Verbraucher als Beitrag zur Lebensmittelsicherheit

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit