Navigation und Service

Symposium "Herausforderungen 2011" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am 25. und 26. November 2010 in Berlin im Goldbergersaal des Ludwig Erhard Hauses

Wir sind heute in der komfortablen Lage, Lebensmittel aus der ganzen Welt zu fast jeder Jahreszeit genießen zu können. Dieser Luxus wird ermöglicht durch die Verflechtung der weltweiten Handelsströme: wir nennen das Globalisierung.

Wirklichen Genuss können wir aber nur empfinden, wenn wir nicht durch falsche Versprechungen hinters Licht geführt werden und die Lebensmittel für unsere Gesundheit sicher sind. Dass beides nicht immer der Fall ist, zeigen uns Meldungen in den Schnellwarnsystemen. Diese Warnungen legen bisweilen große Teile der Lebensmittelwirtschaft und des Handels lahm. Gleichzeitig wird das Vertrauen der Verbraucher in die Lebensmittelwirtschaft und in die amtlichen Kontrollen erschüttert. Lebensmittelsicherheit und -qualität erfordern heute weltumspannende Anstrengungen der Wirtschaft. Aber auch die behördliche Kontrolle hat zu funktionieren.

Lebensmittelwirtschaft und Behörden haben in der EU hochentwickelte Kontrollsysteme etabliert. Diese müssen stetig verfeinert und auf ihre Eignung auch für Drittländer geprüft werden. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hatte daher die Kontrollbehörden, die Lebensmittelwirtschaft und den Handel sowie seine Wirtschaftspartner und Schwesterbehörden in den Drittländern dazu eingeladen, dieses herausfordernde Thema gemeinsam zu diskutieren.

Das Symposium beleuchtete verschiedene Aspekte: die Bemühungen der Wirtschaft, die amtlichen Importkontrollen, die Schnellwarnsysteme und die Kontrollsysteme in Drittländern. Des Weiteren kamen Exportierende zu Wort, denn es muss auch die Frage erlaubt sein, ob die hohen EU-Standards in allen Ländern erfüllt werden können oder zu Handelsbarrieren führen. Abschließend wurden Aktivitäten zur Unterstützung der Kontrollsysteme in Drittländern diskutiert.

25. November 2010

Patrick Deboyser, GD Gesundheit und Verbraucher der Europäischen Kommission (SANCO)

Plenarvortrag

Globalisierte Warenströme – sichere Lebensmittel: Sichtweise der Kommission

Vortrag zum Download

1. Themenblock: Globaler Handel und Lebensmittelsicherheit

Moderation: Beate Kettlitz, Confederation of the food and drink industries of the EU (CIAA)

Dr. Christoph Meyer, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV)Freien Warenverkehr ermöglichen – Lebensmittelsicherheit gewährleistenVortrag zum Download

Jan Baele, GD Gesundheit und Verbraucher der Europäischen Kommission (SANCO)

Das Schnellwarnsystem RASFF und die internationale Zusammenarbeit mit anderen InformationssystemenVortrag zum Download
Dr. Jan Hoffbauer, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) Dr. Peter Wallner, Bayrisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Das Schnellwarnsystem RASFF – Aufgaben und Zuständigkeiten der nationalen Kontaktstelle und der Kontaktstellen der Bundesländer

 

Vortrag zum Download

2. Themenblock: Maßnahmen der Lebensmittelwirtschaft

Moderation: Dr. Gerd Fricke, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Dr. Gunter Fricke, Nestlé Deutschland AG

Sichtweise des Herstellers

 

Vortrag zum Download
Hans-Jürgen Matern, METRO GROUPSichtweise des HandelsVortrag zum Download
Dr. Michael Lendle, AFC Risk & Crisis Consult LimitedKrisen- und Rückrufmanagement nach Best PracticeVortrag zum Download

 

26. November 2010

3. Themenblock: Verbraucherschutz an den Außengrenzen der EU

Moderation: Gundula Thomas, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Dr. Mark Bücking, Fraunhofer IMEInnovation in der LebensmittelanalytikVortrag zum Download
Dr. Doris Gerlach, Landesbetrieb Hessisches Landeslabor, Tierärztliche Grenzkontrollstelle Flughafen FrankfurtImportkontrollen pflanzlicher Lebensmittel am Frankfurter FlughafenVortrag zum Download
Dr. Hans Jeuring, Niederländische Lebensmittel- und Verbraucherprodukte-Sicherheitsbehörde (VWA)Importkontrollen im Hafen von RotterdamVortrag zum Download

Dr. Yasemin Demirdag, Istanbul Exporter Verbände

Exporte aus der Türkei in die EU – Betrachtung eines EU-KandidatenlandesVortrag zum Download

4. Themenblock: Kontrollen in Drittländern

Moderation: Petr Cejka, Tschechische Landwirtschafts- und Lebensmittel-Überwachungsbehörde (SZPI)

Jin Lei, Sino-German Food Safety Project, GTZLebensmittelkontrolle in ChinaVortrag zum Download
Dr. Mohammed El Belkacemi, Office National de la Securité Sanitaire des Aliments (ONSSA)

Lebensmittelkontrolle in Marokko

 

Vortrag zum Download
Frank Andriessen, Lebensmittel- und Veterinäramt der Europäischen Kommission (FVO)

Erkenntnisse aus FVO-Inspektionen in Drittländern

 

Vortrag zum Download
Dr. Georg Schreiber, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Internationale Aktivitäten des BVL

 

Vortrag zum Download

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit