Navigation und Service

BVL präsentiert sich in einer Broschüre und stellt neue Homepage vor

Mit neuen Medien führt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sein einheitliches Erscheinungsbild ein

Erstmals stellt das im Jahr 2002 gegründete Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) seine Aufgaben und Ziele umfassend in einer Broschüre dar. Die 72-seitige Publikation wurde heute in Bonn der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei werden die zahlreichen Fachaufgaben des BVL in den Bereichen Lebensmittel, Futtermittel, Bedarfsgegenstände, Pflanzenschutzmittel, Tierarzneimittel und Gentechnik gut lesbar und laienverständlich dargestellt. Besonders ansprechend wirkt die Broschüre durch die großzügige Bebilderung und die Portraits einzelner Mitarbeiter und ihrer Projekte. „Uns war wichtig, das BVL zu präsentieren, wie es ist: Eine lebendige, moderne Managementbehörde mit engagierten Mitarbeitern,“ so BVL-Pressesprecher Jochen Heimberg. Die Publikation richtet sich an Journalisten, Multiplikatoren in Verbänden und Wirtschaftsunternehmen sowie interessierte Verbraucher.

Zugleich startet das BVL heute seinen neuen Internetauftritt unter der Adresse www.bvl.bund.de in einem komplett neu gestalteten Design. Alle Texte des bisherigen Internetauftritts wurden aktualisiert und überarbeitet. Dabei setzt das BVL in weiten Teilen seines Internetauftritts auf eine für Jedermann verständliche Sprache, ohne dass die notwendigen Fachinformationen auf der Strecke bleiben. Zu zahlreichen Themengebieten wurden Texte ergänzt, um Verbrauchern Basisinformationen zu vermitteln, die den Einstieg ins Thema erleichtern. Auch die Seitenstruktur wurde grundlegend erneuert. Sie orientiert sich nun daran, wie die Seitennutzer, Verbraucher, Antragsteller und Journalisten, nach Informationen suchen. Der neue Internetauftritt www.bvl.bund.de wird weitgehend behindertengerecht angeboten; Die meisten Texte lassen sich von sehbehinderten Nutzern mühelos vergrößern. Bilder wurden mit einem Text hinterlegt, so dass auch Blinde mit Hilfe so genannter Screenreader über Bildmotive informiert werden.

Beide Medien setzen das neue einheitliche Erscheinungsbild des BVL um. Kernelemente des einheitlichen Erscheinungsbildes sind grafisch gestaltete Symbole, die für die Arbeitsbereiche des BVL stehen. Mit diesen thematischen Lesezeichen will das BVL die Wiedererkennbarkeit der Behörde in der Öffentlichkeit verbessern. Sowohl in der neuen Broschüre wie im Internetauftritt präsentiert sich das BVL in seiner Hausfarbe Blau. Die Farbe Blau steht für Seriosität und Verlässlichkeit und fördert die Konzentration. Das Logo des BVL orientiert sich am Styleguide der Bundesregierung. Es besteht aus dem Bundesadler, einer stilisierten Fahne und dem Namenszug. Auch mit der verwendeten Typographie setzt das BVL die Gestaltungsvorgaben der Bundesregierung um.

Die 72-seitige Broschüre “Sichere Lebensmittel - Umfassender Verbraucherschutz“ kann kostenlos bei der BVL-Pressestelle angefordert werden.Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular. Das Cover der Broschüre steht hier in einer druckfähigen Version als Download zur honorarfreien Verwendung zur Verfügung (Beleg erbeten).

Hintergrundinformation zum BVL
Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernäh-rung und Landwirtschaft. Mit der Zuständigkeit für die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln, Tierarzneimitteln und gentechnisch veränderten Organismen trägt das BVL eine große Verantwortung für den gesundheitlichen Verbraucherschutz. Im Bereich der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit übernimmt das BVL Managementaufgaben und koordiniert bei bestimmten Aufgaben die Zusammenarbeit zwischen dem Bund und den Bundesländern. Im BVL engagieren sich rund 400 Mitarbeiter für sichere Lebensmittel und einen umfassenden Verbraucherschutz.

Ausgabejahr
2005
Erscheinungsdatum
09.09.2005
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Pressestelle • Mauerstraße 39-42 • 10117 Berlin
Telefon: 030/18444-00211 • Telefax: 030/18444-00209
E-Mail: pressestelle@bvl.bund.de • www.bvl.bund.de
Pressesprecherin
Nina Banspach (V.i.S.d.P.)

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit