Navigation und Service

BVL schaltet Hotline und Internetseite für Hinweise auf risikobehaftete Lebensmittel frei

Bürger, Lieferanten und Mitarbeiter können dem BVL anonym Hinweise auf Verstöße gegen das Lebensmittelrecht geben

Vor dem Hintergrund der zahlreichen Skandale in den vergangenen Wochen hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) im Internet eine Seite eingerichtet, auf der Verstöße gegen das Lebensmittelrecht gemeldet werden können. Gleichzeitig hat das BVL heute eine Telefonnummer freigeschaltet, unter der der Behörde ebenfalls Hinweise über unhygienische Zustände oder illegale Praktiken gegeben werden können. Die gegebenen Informationen sollten bei einer Kontrolle durch die zuständigen Behörden vor Ort nachprüfbar oder auf andere Weise zu belegen sein. Personen, die persönliche Nachteile befürchten müssen, können ihre Informationen sowohl über das Internet wie auch über die Servicenummer anonym geben.

 

Das BVL hat bereits in der Vergangenheit regelmäßig Beschwerden und Hinweise von Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern erhalten, in denen auf Verstöße gegen das Lebensmittelrecht und unhygienische Zustände in der Gastronomie oder der Lebensmittelwirtschaft hingewiesen wurde. Um diese Hinweise gezielt und schneller bearbeiten zu können, hat das BVL nun die Internetseite und die Hotline eingerichtet. Die Hinweise werden unverzüglich an die für die Lebensmittelüberwachung zuständigen Landesbehörden weiter gegeben. Ferner will das BVL die gewonnenen Informationen für die Früherkennung von Problemen und Krisen einsetzen.

 

Hinweise nimmt das BVL unter www.bvl.bund.de/tipp entgegen oder unter 030-18 444 11111. Die Hotline ist werktags von zehn bis zwölf Uhr mit einer Mitarbeiterin besetzt. In der übrigen Zeit werden die Hinweise auf Band aufgezeichnet.

Ausgabejahr
2006
Erscheinungsdatum
01.02.2006
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Pressestelle • Mauerstraße 39-42 • 10117 Berlin
Telefon: 030/18444-00211 • Telefax: 030/18444-00209
E-Mail: pressestelle@bvl.bund.de • www.bvl.bund.de
Pressesprecherin
Nina Banspach (V.i.S.d.P.)

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit