Navigation und Service

Enge Zusammenarbeit mit Marokko

BVL schließt Vereinbarung mit Lebensmittelsicherheitsbehörde ONSSA

Die Präsidenten der marokkanischen Lebensmittelsicherheitsbehörde ONSSA (Office National de la Securité Sanitaire des Aliments) und des deutschen Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit Sitz in Braunschweig haben heute (29.04.2010) in Meknès (Marokko) eine Vereinbarung zur engen Zusammenarbeit unterzeichnet. Zwischen den beiden Behörden soll es einen regelmäßigen Austausch über Fachthemen wie etwa Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Obst und Gemüse geben.

Anlässlich der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung betonte Dr. Helmut Tschiersky-Schöneburg, Präsident des BVL, die ONSSA befinde sich, ähnlich wie das BVL vor wenigen Jahren, derzeit in der Aufbauphase. Das BVL wurde 2002 gegründet, die ONSSA nahm ihre Tätigkeit in diesem Januar auf. Mit den Erfahrungen der vergangenen acht Jahre, so Dr. Tschiersky-Schöneburg weiter, wolle das BVL die ONSSA in dieser Phase unterstützen und gleichzeitig den bilateralen Austausch über Fachthemen fördern. Der Präsident des BVL lud eine Delegation der marokkanischen ONSSA in die Bundesrepublik Deutschland ein, um dort gemeinsam Schwerpunkte der künftigen Zusammenarbeit festzulegen.

Das BVL kooperiert auf verschiedenen Ebenen mit Behörden anderer Staaten. Es verfolgt mit diesem internationalen Engagement das Ziel, über Behördenpartnerschaften die Lebensmittelsicherheit in den Erzeugerländern nachhaltig zu stärken und so auch auf diesem Wege ein hohes Verbraucherschutzniveau in Deutschland und Europa zu gewährleisten. Marokko ist der wichtigste Handelspartner der Bundesrepublik Deutschland im Maghreb-Raum. Der deutsche Handel bezieht insbesondere Obst, Gemüse, Kräuter und Fisch aus Marokko.

Hintergrundinformationen

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist eine eigenständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Im Bereich der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit übernimmt das BVL umfassende Managementaufgaben und koordiniert auf verschiedenen Ebenen die Zusammenarbeit zwischen dem Bund, den Bundesländern und der Europäischen Union. Außerdem ist es für die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln, Tierarzneimitteln und gentechnisch veränderten Organismen in Deutschland zuständig. Im Zusammenwirken mit nationalen Behörden in anderen Mitgliedstaaten der EU setzt sich das BVL für den wirtschaftlichen Verbraucherschutz ein.

Ausgabejahr
2010
Erscheinungsdatum
29.04.2010
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Pressestelle • Mauerstraße 39-42 • 10117 Berlin
Telefon: 030/18444-00211 • Telefax: 030/18444-00209
E-Mail: pressestelle@bvl.bund.de • www.bvl.bund.de
Pressesprecherin
Nina Banspach (V.i.S.d.P.)

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit