Navigation und Service

Giftige Bestandteile im Lieblingsteddy? Auskunft holen dank Verbraucherinformationsgesetz

Zum 1. September 2012 ist das neue erweiterte Verbraucherinformationsgesetz in Kraft getreten. Verbraucherinnen und Verbraucher wird es damit noch leichter gemacht, bei den zuständigen Länder- und Bundesbehörden Informationen über Belastungen von Lebensmitteln, Kosmetik oder Alltagsgegenständen wie Textilien und Spielzeug zu bekommen. Ob ein Fleischer oder Restaurant beanstandet wurde, etwa wegen Hygienemängeln, kann ebenfalls erfragt werden.

Ausgabejahr
2012
Erscheinungsdatum
03.09.2012

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit