Navigation und Service

Anspruch auf Ausgleichszahlung bei großer Verspätung durch verpasste Anschlussflüge

Der Gerichtshof der Europäischen Union hat in Fortführung seiner bisherigen Entscheidungen die Rechte von Flugreisenden bei großen Verspätungen weiter gestärkt. Entscheidend für einen möglichen Ausgleichsanspruch des Reisenden sei die um mindestens drei Stunden verspätete Ankunft am Endziel. Insofern kann ein Ausgleichsanspruch z. B. bei einem Flug mit Zwischenlandungen auch dann bestehen, wenn bei Abflug nur eine geringe Verspätung vorliegt, das Endziel aber aufgrund verpasster Anschlussflüge erst drei Stunden später als ursprünglich geplant erreicht wird.

Die vollständige Meldung finden Sie im Portal 21.

Mit dem Portal 21 informieren das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und die Germany Trade & Invest Verbraucher und Unternehmer im Bereich Dienstleistungen über die rechtlichen Rahmenbedingungen und über den Verbraucherschutz im europäischen Ausland.

Ausgabejahr
2013
Erscheinungsdatum
28.02.2013

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit