Navigation und Service

Nationale Referenzlaboratorien im BVL

Die Nationalen Referenzlaboratorien (NRL) im BVL stellen eine Schaltstelle zwischen den EU-Referenzlaboratorien (s. Verordnung (EG) Nr. 776/2006) und den Laboratorien der amtlichen Kontrolle in Deutschland dar. In der Verordnung (EG) Nr. 882/2004 sind die Aufgaben der nationalen Referenzlaboratorien festgelegt. In Artikel 33 dieser Verordnung heißt es:

Diese nationalen Referenzlaboratorien

a) arbeiten mit dem für ihren Bereich zuständigen Gemeinschaftsreferenzlaboratorium zusammen;

b) koordinieren in ihrem Zuständigkeitsbereich die Tätigkeit der amtlichen Laboratorien, die für die Analyse von Proben gemäß Artikel 11 zuständig sind;

c) führen gegebenenfalls vergleichende Tests zwischen den amtlichen nationalen Laboratorien durch und sorgen dafür, dass im Anschluss an solche vergleichenden Tests entsprechende Folgemaßnahmen ergriffen werden;

d) stellen sicher, dass die von dem Gemeinschaftsreferenzlaboratorium gelieferten Informationen an die zuständige Behörde und die amtlichen nationalen Laboratorien weitergeleitet werden;

e) leisten der zuständigen Behörde wissenschaftliche und technische Unterstützung bei der Umsetzung der gemäß Artikel 53 verabschiedeten koordinierten Kontrollpläne;

f) führen unbeschadet zusätzlicher einzelstaatlicher Aufgaben sonstige spezielle Aufgaben aus, die nach dem in Artikel 62 Absatz 3 genannten Verfahren festgelegt werden.

Die Untersuchung von Proben im Rahmen der Überwachung gehört nicht zu den Aufgaben der im BVL angesiedelten NRL, da diese Tätigkeit aufgrund der föderalen Struktur der Lebensmittelüberwachung in Deutschland von den zuständigen Behörden der Länder wahrgenommen wird.

Die Nationalen Referenzlaboratorien im BVL unterstützen die Kontrolllaboratorien bei der Qualitätssicherung mit dem Ziel, die Vergleichbarkeit von Untersuchungen zu erhöhen. Dafür stellen die NRL Referenzmaterialien, Standardsubstanzen und Beschreibungen selbst entwickelter Methoden zur Verfügung. Ebenso wird durch jährliche Fachtagungen die Weitergabe von Informationen gewährleistet.

Eine große Bedeutung in der Arbeit der NRL hat die regelmäßige Durchführung von Laborvergleichstests. Bei solchen Laborvergleichsstudien wird identisches Probenmaterial an die für die entsprechenden Stoffgruppen zuständigen Überwachungslabore versandt und von diesen mit ihren Routinemethoden untersucht. In der Auswertung der Ergebnisse kann geprüft werden, ob das zu untersuchende Stoffspektrum vollständig abgedeckt und richtig identifiziert wurde. Außerdem gibt die Auswertung Aufschluss darüber, ob bei den Ergebnissen der Teilnehmer signifikante Unterschiede hinsichtlich der jeweils bestimmten Konzentration der untersuchten Stoffe bestehen. Die Labore werden über Ihre Resultate umfassend informiert und können z.B. durch Optimierung der Untersuchungsmethode auf ein auffälliges Ergebnis reagieren. Damit trägt das BVL zum Erhalt eines hohen Niveaus der amtlichen Kontrolle bei.

Dem BVL wurden die Aufgaben eines nationalen Referenzlabors für folgende Stoffgruppen übertragen:

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit