Navigation und Service

Wer macht was?

Das Bild zeigt zwei Hände, die Puzzleteile zusammenfügen. (Quelle: RainerSturm / pixelio.de) © RainerSturm / pixelio.de

Das BVL mit seinen 8 nationalen Referenzlaboratorien (NRL) und einem gemeinschaftlichen Referenzlabor (EURL) fungiert als kompetenter Ansprechpartner sowohl für Fragen zur Rückstandsanalytik, Methodenerstellung, Qualitätssicherung und Antibiotikaresistenz wie auch als Dienstleister für die Labore der amtlichen Lebensmittelüberwachung. Mehr: Wer macht was? …

Referenzlaboratorien

Das Bild zeigt Reagenzgläser in einer Halterung. (Quelle: BVL) © BVL

Um einheitliche Standards bei den Lebensmittelkontrollen in der EU zu erreichen, arbeiten Referenzlaboratorien (nationale und EU-Referenzlaboratorien) mit den Laboren der amtlichen Überwachung in einem Netzwerk zusammen. Innerhalb dieses Netzwerks informieren und unterstützen sich die Laboratorien gegenseitig. Mehr: Referenzlaboratorien …

Nationales Resistenzmonitoring

Das Bild zeigt eine Mikrotiterplatte. (Quelle: BVL / Dr. Jürgen Wallmann) © Dr. Jürgen Wallmann

Resistente Bakterien sind eine Bedrohung für die Gesundheit von Mensch und Tier, da sie die therapeutischen Möglichkeiten bei der Behandlung von Infektionskrankheiten einschränken können. Besondere Probleme bereiten Bakterien, die nicht nur gegen ein Antibiotikum resistent sind, sondern auf mehrere Antibiotika nicht mehr ansprechen. Mehr: Nationales Resistenzmonitoring …

Amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren

Das Bild zeigt die Durchführung einer Versuchsreihe. Mit einer Pipette wird Flüssigkeit in Reaganzgläser gefüllt. (Quelle: BVL) © BVL

Auf Grundlage von § 64 Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB), § 35 vorläufiges Tabakgesetz (VTabakG ) und § 28b Gentechnikgesetz (GenTG) gibt das BVL eine amtliche Sammlung von Untersuchungs- und Probenahmeverfahren heraus. Die Geschäftsstelle zur Durchführung der gesetzlichen Vorgaben ist im BVL angesiedelt. Mehr: Amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren …

Akkreditierung und Qualitätssicherung

Das Bild zeigt einen gelben Zettel, auf dem das Wort "Qualitätskriterien" steht. (Quelle: Kathrin Antrak / pixelio.de) © Kathrin Antrak / pixelio.de

Die Implementierung von (Qualitäts-)Managementsystemen ist ein bewährtes Mittel um Arbeitsabläufe transparent und reproduzierbar zu gestalten, kontinuierlich zu verbessern und durch Akkreditierung nach einem international anerkannten System auch international akzeptierte Ergebnisse zu liefern. Mit Verordnung (EG) Nr. 882/2004 wurde die Verpflichtung zur Akkreditierung für alle in der Lebensmittelüberwachung arbeitenden Laboratorien festgeschrieben. Mehr: Akkreditierung und Qualitätssicherung …

Mit zwei Klicks zu mehr Sicherheit. Erst nach Aktivierung des Schiebereglers wird das Element aktiviert. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Durch Betätigen dieses externen Links verlassen Sie die Webseiten des BVL. Auf den Inhalt der nachfolgenden Website haben wir keinen Einfluss, insb. nicht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden können.


© 2018 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit